Neumondin

Es ist schon immer immer wieder spannend, da musste erst die Neumondin kommen, um mich noch zu einer Änderung zu bewegen;). So sehr mir erst einmal gefallen hat, auch mal ein Video nutzen zu können, ich musste leider feststellen, dass die Musik dazu auf dem Handy nach kurzer Zeit dann einfach abbricht, und das fühlte sich wirklich nicht gut an. Jetzt habe ich das Video rausgenommen und durch dieses Foto ersetzt. Je mehr ich mich reinfühlte, umso stimmiger wurde es. 

Nun sind auf der ersten Seite alles Wesentliche und auch die Elemente vereint. Die Mondin und die Sonne(Feuer), wenn auch untergehend;), die Erde und das Wasser, die Luft sowieso allgegenwärtig, die Wurzeln und der Himmelsflug;), die beiden Schwäne, die für mich die männliche und weibliche Energie gleichwertig und friedlich nebeneinander leben lassen, der offene Horizont, der einlädt, ihm entgegen zu leben, das Dunkel und natürlich die Farben des Lebens….

Ich stelle immer wieder fest, ich kann mir im Grunde nichts erdenken, auch wenn eine Menge Inspirationen in meinem Kopf herumschwirren. Wirklich wissen und spüren kann ich es erst, wenn ich etwas manifestiere, es ist , als würde erst dann mein  ganzer Körper damit in Resonanz gehen. Manchmal geht es schnell, zu merken, ok., das ist jetzt doch nichts, manchmal dauert es eine Weile. Aber das Körperbewusstsein gibt mir die untrüglichsten Signale, ob etwas stimmig ist oder nicht. Das wird hier sicher noch Thema werden, denn die männlich geprägte spirituelle Entwicklung der letzten 2.000 Jahre mit allem, was in dieser Zeit mit uns Frauen aber auch den Männern geschehen ist, hat da massive Spuren hinterlassen. 

Damit das Körperbewusstsein “sprechen” kann braucht es an erster Stelle immer wieder Ruhe, Zeit und Raum,  nachzuspüren. Etwas, was in der heutigen extrem schnellebigen und reizüberfluteten Zeit oft viel zu kurz kommt. Es braucht für alles immer wieder den Ausgleich. So wie ich diese doch sehr kompakt intensive Entwicklung des Anfangs hier nur so machen konnte, weil ich wusste, dass ich jetzt einige Zeit unterwegs sein werde, mit viel Ruhe und Sein mit mir. Also, aller guten Dinge sind drei, ich melde mich wieder von unterwegs:)…

Menü schließen