Liebes-Türen- 6. Tür

Ich fühle mich ohnmächtig

…leer…

…hilflos…

…gelähmt…

…machtlos…

…überfordert…

…ausgeliefert…

…handlungsunfähig…

…Berge, zu groß, zu hoch…

…ich kapituliere…

 

Es gibt gute Gründe für dieses Gefühl… Es darf da sein… Es ist eines von vielen…

Keines ist besser oder schlechter als ein anderes… Ich bewerte nicht und lasse zu…

Ich will wie eine Schale sein, mich öffnen, für jedes meiner Gefühle…

Es ist, was es ist, sagt die Liebe…

Filmszene aus “Hair”. Unvorhergesehen werden die Soldaten zum Einsatz abgezogen. Berger, selbst nicht Soldat, hatte mit seinem Freund heimlich getauscht, damit dieser seine Freundin treffen konnte. Der Freund kommt fassungslos zu spät. Berger hat  keine Chance. Er stirbt im Vietnamkrieg. Krieg missbraucht Menschen gnadenlos als Tötungsmaterial, millionenfach Kriegstrauma, bis heute auch noch in den Enkeln lebend. Doch die Ohnmacht wandelte sich. Damals wie heute, Millionen Menschen erwachen aus der Ohnmacht, “Let the sunhine in”:

Menü schließen