Liebes-Türen – 8. Tür

Ich fühle meinen

Mut

…manchmal ganz zart…

…manchmal wie eine Löwin….

…er hat Unmögliches vollbracht…

…wenn die Ohnmacht lähmen will…

…wird er wieder erwachen…

…jedes Mal aufs Neue…

…er ist ungebrochen…

…diese Kraft trägt….

…einfach weiter…

Es gibt gute Gründe für dieses Gefühl… Es darf da sein… Es ist eines von vielen…

Keines ist besser oder schlechter als ein anderes… Ich bewerte nicht und lasse zu…

Ich will wie eine Schale sein, mich öffnen, für jedes meiner Gefühle…

Es ist, was es ist, sagt die Liebe…

Als die Idee mit diesem Adventskalender entstand, wusste ich noch nicht, wie er denn kreiert werden würde…inzwischen stelle ich fest, dass immer mehr Lieder zu mir kommen…Musik ist wunderbar, tiefer in Gefühle einzutauchen, sie kann an vergangene Erlebnisse erinnern, sie kann heute neu berühren, sie bringt zum Lachen und zum Weinen, sie bewegt den Zeitgeist von Generationen, sie drückt die Wut der Jugend aus, sie kann heilend sein, und ich danke an dieser Stelle all den Menschen, die die Gabe haben, mit ihrer Musik zu berühren…es sagte mal eine Frau, Tanz und Musik ist Heilung pur…das ist wohl wahr:)…Gefühle brauchen einen Ausdruck, dieser kann auch ganz anderer Art, schreiben, malen, etwas kreativ gestalten…und sie fließen, verändern sich, bewegen…

Menü schließen